Virtualisierung

Sparen Sie bis zu 70 % Ihrer IT-Kosten mit Virtualisierung

Die Virtualisierung von Servern mittels Microsoft Hyper-V oder VMWare ermöglicht eine bessere Ausnutzung vorhandener oder neu anzuschaffender Hardwareressourcen. Weitere Vorteile entstehen bei der Handhabung des Backup-Managements, bei der Energieeffizienz und bei der Bereitstellung neuer Server.

Vorteile von Virtualisierungen

  • Reduzierung der Kosten für Hardware und Software
  • Verbesserung der Handhabung
  • Verringerung der Administrationskosten
  • Herstellerunabhängigkeit
  • Leichte Erweiterbarkeit
  • Optimierung von Backup und Restore
  • Erweitere Funktionalitäten
  • Leiche Integration vorhandener Infrastrukturen
  • Verbesserung der Interoperabilität

Virtualisierung mit VMware ESX/ESXi-Hypervisor

VMware bietet weltweit führende Desktop- und Rechenzentrumsvirtualisierung und die besten und bewährtesten Lösungen für die Umwandlung gegenwärtig oft unflexibler IT-Umgebungen in eine flexible, automatisierte Cloud-Infrastruktur. Dies führt zu Kosteneinsparungen und Produktivitätssteigerungen.

Die Zertifizierung unserer Mitarbeiter unterstreicht unser KnowHow im Bereich Virtualisierung mit VMWare.

Die Weiterbildung und Zertifzierung sehen wir als konsequente Massnahme, unsere Leistungsfähigkeit und Kompetenz unserer Mitarbeiter auf einem hohen Niveau zu halten und dieses hierbei auch durch die Softwareindustrie prüfen und bestätigen zu lassen.

Virtualisierung mit Microsoft Hyper-V

Hyper-V ermöglicht die Virtualisierung direkt auf dem Windows Server 2008, ohne zusätzliche Tools. So können zahlreiche Server auf nur einem physischen Gerät betrieben werden.

  • Interoperabilität: Das Microsoft VHD-Format für virtuelle Festplatten wird heute von Herstellern wie Citrix und Novell unterstützt, was den Aufbau von heterogenen Virtualisierungsumgebungen und einfache Migrationen innerhalb dieser ermöglicht.
  • Umfangreiche Betriebssystemunterstützung inklusive Linux
  • Live Migration und Failover-Clustering
  • Netzwerk-Lastverteilung: Hyper-V realisiert auf Basis von virtuellen Switches den Windows-Netzwerklastenausgleich zwischen virtuellen Maschinen auf verschiedenen Wirtssystemen.
  • Skalierbarkeit durch breite Hardwareunterstützung
  • Erweiterbarkeit und Automatisierung durch WMI-Schnittstellen, API und Windows PowerShell
  • Integration in andere Microsoft-Produkte
  • Spezielle Funktionen wie die Nutzung fortgeschrittener CPU-Architekturen im Einsatz mit Microsoft Clients (Windows 7 oder 8)
  • Schnelle Virtualisierung
  • Einheitliche Verwaltung
  • Nutzung der gewohnten Windows Oberfläche mit Windows Server 2008 R2 / Server 2012